So lernen wir

Der Spaß steht an erster Stelle
Wir möchten, dass die Kinder die wöchentliche Englischstunde als eine spielerische Aktivität wahrnehmen, auf die sie sich wirklich freuen. Mit vielen abwechslungsreichen Aktivitäten motivieren wir die Kinder zum Englischsprechen: Lernen mit allen Sinnen.

Die Schüler können bei der Auswahl der Aktivitäten mitentscheiden – einzige Bedingung ist, dass Englisch gesprochen wird und dass sich alle gemeinsam an den Aktivitäten beteiligen. So nützt jede Aktivität zum Lernen und Wiederholen der englische Vokabeln und Dialoge.

unterricht baenschstr

Entdecken und Wiederholen
Die Kinder entdecken die englische Sprache ähnlich wie ihre Muttersprache: Sie beobachten den Lehrer, der seine Worte mit Gestik, Mimik und Körpersprache unterstreicht (acting out) oder dabei Bilder aus einem Buch zeigt. Die dabei entdeckten englischen Worte werden dann in vielen weiteren Aktivitäten angewendet und geübt (Spiele, Lieder, Reime, Hörtexte…).

Auch Kinder müssen die Vokabeln und Dialoge wiederholen. Vor allem in Kursen, die nur einmal wöchentlich stattfinden, ist dies unbedingt erforderlich. Daher beschränken sich unsere Lehrer auf einen ganz kleinen festgelegten Wortschatz, den sie so oft wie möglich wiederholen. Auf diese Weise können die Unterrichtsstunden nach kurzer Zeit fast komplett in Englisch durchgeführt werden. Zunächst werden passive Sprachkenntnisse (Hörverständnis) und später aktive Sprachkenntnisse (selbst sprechen) aufgebaut.

Wir verzichten auf Grammatik und auch und auf die Schriftsprache. Lediglich in der 2. Klasse schreiben wir hin- und wieder einige Vokabeln an die Tafel, wenn dies für bestimmte Aktivitäten erforderlich ist.

Wir fördern Schüler mit unterschiedlichen Vorkenntnissen gleichermaßen. Wenn Kinder beispielsweise durch einen Englischkurs in der Kita schon über einen kleinen Wortschatz verfügen, so lernen sie zu den einzelnen Themen weitere Vokabeln und vor allem kurze Fragen und Antworten, um kleine Dialoge sprechen zu können. Zum Beispiel antworten die Kinder dann zunehmend mit kurzen Sätzen, während die Anfänger nur mit einem Wort antworten